Zubehör für Kinderwagen

Bereits unmittelbar nach der Geburt können Sie viele Zubehör-Teile für Ihren neuen Erdenbürger gebrauchen. Vom Kinderwagen über die Wickeltasche bis hin zum Sonnen- oder Regenschutz muss an alles gedacht werden. Doch wo sollten Sie am besten anfangen? Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung!

Fußsäcke: für die kalte Jahreszeit

Wer ein Winter-Baby geboren hat oder selbstverständlich auch im Winter nicht auf erfrischende Spaziergänge verzichten will, braucht die passende Produkte, um den Liebling warm einzubetten. Kuschelige Outfits sind nur die halbe Miete – auch ein warmer Fußsack für den Kinderwagen gehört zu einer guten Ausstattung dazu.

Achten Sie darauf, dass der Fußsack aus einem strapazierfähigen und dennoch kuscheligem Material besteht. Besonders beliebt sind Fußsäcke mit Daunenfüllung oder Lammfell-Oberfläche.

Verdeck: Schutz vor Sonne, Regen und Wind

Ob Sonne, Regen oder Wind – mit einem passenden Verdeck schützen Sie Ihren Liebling vor Umwelteinflüssen. Gerade im Sommer sind sehr hohe Temperaturen möglich, sodass Ihr Kind wenig Kleidung benötigt und auch der passende Sonnenschutz nicht fehlen darf.

  • Sonnenschutz: Damit die Sonne nicht in das Gesicht Ihres Babys scheint und vor allem kein Sonnenstich droht, ist ein Sonnensegel eine gute Investition.
  • Regenschutz: Für regnerische Tage gibt es ebenso Abhilfe, indem der Kinderwagen mit einer durchsichtigen Regenplane überzogen wird. Ihr Liebling genießt das Prasseln des Regens und liegt währenddessen einkuschelt im Kinderwagen-Schlafsack.
  • Windschutz: Für die etwas raueren Tage, sei es zu Hause oder im Urlaub, eignet sich ein klassischer Windschutz, der unangenehme Windzüge für Ihr Kind verhindert und den Spaziergang zu einem freudigen Erlebnis macht.
Kleiner Tipp: Zwar können Sie mit einem Segel oder Verdeck gegen Mücken nichts ausrichten, doch mit einem speziellen Mückenschutz sind Sie auf der sicheren Seite. Dieses Zubehör-Teil wird – ähnlich wie ein Regenschutz – über den Kinderwagen gespannt, enthält jedoch keine große Öffnung, sondern zahlreiche kleine Luftöffnungen – klein genug, damit Mücken von Ihrem Baby fernbleiben, aber groß genug, damit Ihr Kind ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. So sind auch entspannte Ausflüge im Sommer kein Problem!

Auch für die heiße Jahreszeit gibt es noch weitere Zubehör-Teile, die Spaziergänge für Ihr Baby erleichtern können. So lassen sich beispielsweise kleine Mini-Ventilatoren im Blumen-Design an das Kinderwagen-Gestell anbringen. Betrieben werden die Geräte per Batterie und sind daher gut geeignet, um zumindest ein paar Luftzüge in den Kinderwagen zu blasen oder am Strand oder Pool für etwas Abkühlung zu sorgen.

Trittbrett: sicherer Stand für das Geschwister-Kind

Eltern, die nicht nur ein Kind, sondern mindestens auch ein zweites Kind haben, kennen die Problematik. Das Baby liegt im Kinderwagen und das Geschwister-Kind ist zu Fuß unterwegs. Wenn Ihr Kind allerdings noch nicht ganz so alt ist, sind lange Strecken sehr mühsam. Irgendwann kommt die Erschöpfung zum Tragen, sodass Ihr Liebling ein wenig Erholung gebrauchen kann.

Genau hier kommt ein Trittbrett am Kinderwagen zum Einsatz. Bekannt ist dieses Brett unter anderem auch als:

  • Buggyboard
  • Kiddy Board
  • Bumprider
  • Multiboard
  • Rutscher Board
  • Jogger Board
  • Glider Board

Ihr älteres Kind kann sich auf das Brett am Kinderwagen stellen und somit eine kleine Pause einlegen – Sie wiederum schieben damit nicht nur Ihr Baby, sondern auch das ältere Geschwisterchen. Natürlich ist die benötigte Kraftanstrengung für Sie damit höher, doch lange Fahrten sind kein Problem mehr – das erleichtert Ihren Alltag ungemein.

Achten Sie beim Erwerb dieses Zubehörs auf die maximale Belastung des Trittbrettes, die je nach Modell variieren kann. Das Maximalgewicht sollte an das Gewicht Ihres Kindes angepasst werden, zusätzlich mit ein paar Kilos “Luft nach oben”, damit Sie nicht pro Jahr ein neues Trittbrett erwerben müssen.

Wickeltasche: nützliche Tasche für all Ihr Zubehör

Jede Mutter kennt das: Unterwegs mit dem Baby bedeutet auch, jede Menge Stauraum zu benötigen. Viele Kinderwagen sind mit Taschen im Bodenbereich ausgestattet, doch das allein reicht in der Regel nicht aus – zusätzlich sind keine verschließbaren Fächer verfügbar. Eine Wickeltasche schafft Abhilfe und löst genau dieses Problem.

Verstaut werden unter anderem

  • Windeln
  • Flaschen
  • Tücher
  • Kleidung
  • Schnuller

und weitere Baby-Sachen. Die Besonderheit: Sie können eine Wickeltasche jederzeit mitnehmen, selbst, wenn Sie Ihren Kinderwagen stehenlassen. Nur so können Sie höchste Flexibilität genießen und sind mit Ihrem Liebling auf all die Situationen vorbereitet, in denen Windeln, Tücher oder Ersatz-Kleidung nötig sind.

Designer-Variante: Klassische Wickeltaschen sind in dunklen Farben gehalten und bestehen meistens aus einem abwaschbaren Material. Viele Hersteller haben sich jedoch auf Designer-Wickeltaschen spezialisiert und kombinieren dabei elegante und moderne Stile mit den praktischen Funktionen der Wickeltaschen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das Thema.

Wenn keine großen Unternehmungen anstehen und Sie daher kein ganzes Baby-Zubehör-Repertoire mitnehmen wollen, reicht oft auch eine einfache Einkaufstasche. Auch diese werden speziell für Kinderwagen angeboten und lassen sich mit Clips, Schlaufen oder Haken am Wagen befestigen. So können Sie mit dem Kinderwagen auch Ihre Einkäufe befördern und müssen das Schieben und Tragen nicht umständlich kombinieren. Für den Fall, dass Ihr Kinderwagen im unteren Bereich keinen Einsatz besitzt, in dem ebenfalls Einkäufe oder andere Dinge gelagert werden können, lässt sich auch dieses Zubehör oftmals nachträglich erwerben und anbringen.

Adapter: Systeme, die das Leben erleichtern

Der Begriff “Adapter” dürfte jedem Reisenden bekannt sein. Gemeint sind klassische Steckdosen-Stecker, mit denen beispielsweise deutsche Urlauber auch in Amerika Geräte anstecken und aufladen können. Bei einem Adapter für einen Kinderwagen handelt es sich dagegen nicht um ein einzelnes, festes Produkt, sondern um eine Art von Produktgruppe.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Adapter für einen Kinderwagen einzusetzen. Oft handelt es sich um Adapter-Clips, mit denen Trittbretter am Wagen befestigt werden. Auch Adapter für einen Autositz werden als Kinderwagen-Zubehör verkauft, da einige Autositze mit gewissen Kinderwagen-Modellen kompatibel sind.

Textilien: für kuschelige Fahrten im Kinderwagen

Als Zubehör gelten auch textile Produkte, die die Fahrten im Kinderwagen deutlich wärmer, kuscheliger oder entspannter machen. Auch Fußsäcke und Handwärmer zählen zu diesen textilen Produkten, allerdings haben wir diesem beliebten Zubehör einen eigenen Punkt gewidmet. Fernab der Fußsäcke gibt es die Möglichkeit, folgende Textilien für den Kinderwagen zu erwerben:

Wer mit seinem Baby nicht im Winter unterwegs ist, aber trotzdem nicht auf kuschelige Stoffe oder Lammfell verzichten will, ist mit Decken und passenden Auflagen gut bedient. Gerade Lammfell erfreut sich bei vielen Eltern großer Beliebtheit und wird oft in den Kinderwagen gelegt. Auch Einschlagdecken gehören zu den kuscheligen Textilien, die je nach Stärke in allen Jahreszeiten Anwendung finden. Oft sind sie in besonders süßen Designs gestaltet und umschlingen Ihr Baby sanft. So gelangen Sie schnell an Ihr Kind, wenn Sie es wickeln oder in den Arm nehmen möchten, dennoch genießt es beim Liegen und Fahren eine besonders sanfte Wärme.

Getränkehalter: für den Durst für Zwischendurch

Auf kurzen oder langen Reisen haben entweder Sie oder Ihr Baby oftmals Durst. Gerade im Sommer ist es wichtig, dass Ihr Baby und auch Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Achten Sie daher immer darauf, ausreichend Getränke mitzunehmen, wenn Sie einen Spaziergang unternehmen oder anderweitig unterwegs sind.

Damit Sie Trinkflaschen oder Babyflaschen nicht in einer Tasche verstauen müssen, bietet sich ein Getränkehalter an. Wie der Name bereits aussagt, ist es möglich, eine Flasche oder eine Dose abzustellen, die beim Fahren mit dem Kinderwagen auslaufsicher transportiert wird.

Die Art des Getränkehalters kann je nach Angebot stark variieren. Teilweise werden einzelne Becher an den Rahmen des Kinderwagen angebracht, teilweise können Sie aber auch auf ganze Organizer zurückgreifen. Diese hängen beispielsweise direkt vor Ihnen hinter den Griffen und enthalten Platz für ein bis zwei Getränke und weitere Kleinigkeiten.

Sicherheitssysteme: von Polster bis hin zu Gurten

Egal, was Sie mit Ihrem Schatz unternehmen, die Sicherheit sollte stets an erster Stelle stehen. Dafür schaffen Sie sich einen Sonnenschutz an, sorgen für ausreichend Stauraum für Getränke und bemühen sich außerdem, dass Ihr Baby warm eingepackt ist. Auch der Sitz sollte jedoch stabil und damit sicher sein – erreichbar ist dies durch spezielle Sicherheitssysteme.

Angeboten werden als Kinderwagen-Zubehör daher verschiedene Polster für Gurte, Sicherheitsbügel für den Fußraum oder Sicherheitsgurte zum Anschnallen.

Kinderwagen-Spielzeug: Unterhaltung für die Kleinsten

Ob im Kinderzimmer, auf dem Arm oder eben unterwegs: Babys und Kleinkinder wollen auf altersgerechtes Spielzeug nicht verzichten. Für die Kleinsten eignen sich vor allem Kinderwagen-Ketten, die mit bunten Tieren und Figuren ausgestattet sind. Ist Ihr Baby schon etwas älter, sind auch Kuschel- und Fühl-Bücher gut geeignet. Wichtig ist, dass Sie auf Spielsachen setzen, die sich per Clip befestigen lassen – so bleiben die Spielsachen garantiert im Wagen und damit auch sauber.

Das Angebot an Spielzeug für den Kinderwagen ist sehr breit aufgestellt und passt sich an die verschiedenen Altersgruppen, aber auch Bedürfnisse an. So gibt es unter anderem

  • Entdeckungsbücher
  • Kinderwagenketten
  • Activity-Spielsachen
  • Fingerpuppen
  • Greifringe
  • Rasseln

und vieles mehr zu entdecken. Achten Sie beim Kauf der Spielsachen weniger auf den Preis, sondern vielmehr auf die Qualität und Sicherheitsmerkmale. Gerade für Ihr Baby sollten Sie keine Kompromisse eingehen, daher sind verschluckbare Teile im Baby-Alter beispielsweise unbedingt zu vermeiden. Auch sollten Sie bei Gegenständen, die sich am Wagen befestigen lassen, darauf achten, dass die Befestigung entweder außerhalb der Reichweite Ihres Kindes stattfindet oder maximal über einen Clip – auf keinen Fall über ein Seil, Band oder andere Dinge, mit denen sich Ihr Kind verletzen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*